fbpx

Die Geschichte hinter Sunday Brush

Sunday-Brush-founders

Nicole und ihr Mann sind in ihrem Leben immer schon viel gereist und haben viele besondere Orte auf der Welt besucht. Sie haben gemeinsam in den Niederlanden, der Schweiz, Südafrika, Sambia, den USA, Singapur und Malaysia gearbeitet. Im Jahr 2010 aber wurde im Gesicht ihres Mannes Hautkrebs diagnostiziert. Ab diesem Zeitpunkt waren sie während ihrer Reisen und Outdoor-Aktivitäten sehr vorsichtig mit der Sonnenexposition.

Weil es so wichtig war, sich vor der Strahlung der Sonne zu schützen, haben sie verschiedene Marken und verschiedene Produkte ausprobiert. Alle Sonnenschutzprodukte hatten jedoch die gleichen Nachteile. Alle Produkte, die er ausprobierte, waren fettig und klebrig, gaben ihm Probleme wie Akne und reizten seine empfindliche Haut. Auch das Waschen der Hände nach dem Auftragen, war oft eine Herausforderung, da sie irgendwo unterwegs waren.

Nicole entschloß sich das perfekte Produkt zu finden und entdeckte nach langer Suche einen Sonnenschutz in Pulverform. Nach einer genauen Untersuchung der Inhaltsstoffe und der Möglichkeiten entschied sich Nicole zusammen mit einem renommierten Hersteller, ihr eigenes natürliches Sonnenschutzpulver zu entwickeln.

Das Ergebnis ist Sunday Brush, ein 100% natürliches Sonnenschutzmittel auf der Basis von Mineralpulvern.

Sunday Brush hat einen hohen Lichtschutzfaktor von LSF 50 und beugt somit auch der Hautalterung vor. Alle Produkte sind, gemäß der EU-Kosmetikverordnungen, dermatologisch geprüft; sie sind sehr wasserbeständig und beim Testen wurden keinerlei Reaktionen mit der Haut gefunden. Sunday Brush ist daher auch für sehr empfindliche und leicht reizbare Haut geeignet.

Ein wunderbarer Nebeneffekt ist, daß es sehr unkompliziert anwendbar ist und darüber hinaus die Haut schön glättet.

Neugierig auf Sunday Brush?

Back to Top